DAS KULTURZIMMER HILFT

 

 

Liebe Freunde des Kulturzimmers,

es sind besondere Zeiten, in denen die Kultur hinter den Notwendigkeiten des täglichen Kampfes der Gesellschaft gegen das Corona-Virus zurücktreten muss. Wir als Initiatoren des Kulturzimmers hatten uns gefragt, wie wir einen kleinen Beitrag zur Milderung der Probleme leisten konnten, die allenthalben und nun insbesondere in den Problemzonen unseres Sozialstaates auftreten.

„Das KulturZimmer hilft“

Eine unserer Künstlerinnen, die Wuppertalerin Susanne Reinhard-Schäfer, hatte uns auf die Idee gebracht, unseren Internet-Auftritt für eine Spendenaktion zu nutzen. Wir haben daraufhin viele unserer Künstlerfreunde dazu gewinnen können, uns schöne Werke aus ihrem Bestand zur Verfügung zu stellen, die wir  über diese Website unter dem Titel „Das Kulturzimmer hilft“ deutlich unter dem normalen Preis zum Verkauf angeboten haben. Diese Aktion war Mitte April angelaufen und wir haben einen Großteil der Bilder an Interessenten vermitteln können.

Der Erlös, der aus dem Verkauf der Werke erzielt wird, ging komplett an die Organisation„STADTTEILLADEN FLINGERN“ . Dieses Projekt liegt nicht weit vom KUZI entfernt und gehört zur Diakonie Düsseldorf. Der Stadtteilladen betreut über 100 Familien nicht nur, aber vorwiegend mit Migrationshintergrund. Es sind Familien, die sich wirklich am äußeren Rand unserer Gesellschaft befinden.

Das Gesamtergebnis dieser Aktion hat zu unserer großen Freude ein Spendenvolumen von etwa 5000 € erbracht. Dafür danken wir allen Künstlern, die sich beteiligt haben, von ganzem Herzen. Und natürlich auch allen Käufern. Und denjenigen, die über unsere Aktion hinaus direkt an das Projekt gespendet haben.

Wenn Sie das Projekt „Stadtteilladen Flingern“ weiterhin unterstützen wollen, spenden Sie gerne unter dem Stichwort „Das Kulturzimmer hilft“ an die Diakonie Düsseldorf IBAN DE87 3005 0110 0010 1057 57.

Ihre/Eure

Conni Hackemann  Kai Hackemann  Ralph Schippan