geplante Veranstaltungen

aktueller Hinweis: 

Liebe Freunde des Kulturzimmers, wir haben uns schweren Herzens entschlossen, alle unsere Veranstaltungen bis Ende Juni wegen der aktuellen Corona-Situation abzusagen. Auch wenn wir selbst bei unseren nahezu immer ausgebuchten Events nur eine verhältnismäßig kleine Besuchergruppe empfangen, so sehen wir uns aktuell in der Verantwortung, jedweden möglichen Beitrag zur Eindämmung der Virusausbreitung zu leisten. Unseren Akteuren bleiben wir aus unseren Eigenmitteln verpflichtet – das gebietet die Fairness den Künstlern gegenüber. Wenn Sie uns dabei durch eine Sonderspende unterstützen wollen – herzlich gerne. Die Kontonummer des KULTURZIMMER e.V. lautet:
IBAN DE36 3005 0110 1007 9144 41.

Sobald die Nachholtermine für die ausgefallenen Konzerte feststehen, teilen wir das über unseren Newsletter mit.

Herzliche Grüße, 

Ralph Schippan, Conni Hackemann, Kai Hackemann 

Vorankündigungen 2. Jahreshälfte 2020 (Beginn ist in der Regel 19.00):

Dienstag, 29. 10.2020, 19:00 Uhr: „The Quiggs“

SONY DSC

Das schottisch/dänische Duo „The Quiggs“ tritt erstmalig bei uns auf (Stephen Quigg: Gesang, Gitarre, Banjo, Bodrhan und Pernille Quigg: Gesang und Gitarre).

Stephen ist ein bekannter Folksänger, der an Schottlands Westküste aufwuchs, wo Musik von Anfang an ein wichtiger Bestandteil seines Lebens war. Stephen tourte mit der Band durch ganz Europa und traf in Dänemark seine zukünftige Frau, die Sängerin/Liedermacherin Pernille (so wiederholt sich die Wikingerinvasion). Pernille wuchs in einem sehr kleinen Dorf im Osten Jütlands auf. Als junge Erwachsene zog sie auf den Spuren der Musik zuerst nach Irland und später nach Schottland, wo sich nun Liebe und Musik in perfekter Harmonie vereinigen.

 

10. und 11. 11.2020, 19:00 Uhr: Paul O´Brien

Vorankündigungen 2021

04.02. 2021: Tangoyim

Das Duo Tangoyim nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa bis hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 20er Jahre.
Mit Geige, Bratsche, Klarinette, Akkordeon und Gesang interpretiert Tangoyim traditionelle Klezmermelodien, jiddische Lieder und jiddische Tangos. Mal traurig, mal heiter, und oft mit einem Augenzwinkern erzählen die Lieder von vergangener Liebe und verlorenem Glück, vom goldenen Pfau, von fliegenden Chassidim, von der jüdischen Hochzeit und von der Emigration nach Amerika. Zwischen den Liedern runden ruhige Klezmermelodien und Tänze voller Lebensfreude das Programm ab.

Tangoyim sind: Stefanie Hölzle (Geige, Klarinette, Bratsche, Gesang) und Daniel Marsch (Akkordeon, Gesang).

21.02.2021: Gesine Lersch – van der Grinten und Martin Lersch: Terzett

04.03.2021: Attila Vural

coming soon: Paul & Paula
Freunde des Kulturzimmers, die die beiden irischen Musikmenschen schon einmal bei uns erlebt haben, brauchen keine weiteren Informationen. Die anderen sollten sich schnell um einen Sitzplatz bemühen, sobald der nächste Termin feststeht. Die beiden sind einfach hinreißend!

 

__________________________________________________
Coming soon: Vernissage „Toskanische Impressionen“ mit einer Lesung von Lothar Mittag aus seinem Lyrikband „Sommertag“

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres „Terzett“ erwartet uns zum Beginn der sommerlichen Jahreszeit: Julitta Rössler und Ralph Schippan haben im vergangenen Sommer während einer Auszeit in der Toskana eine Reihe von Acrylbildern geschaffen, die sie im KulturZimmer präsentieren werden. Passend zu dieser Vernissage findet eine Weinprobe mit wunderbaren toskanischen Weinen von bei uns wenig bekannten Winzern statt. Die Sommelière Sabine Menzen, geboren in Meerbusch, die seit langem in der Toskana lebt, besucht uns zu diesem Anlass.

 

 

 

Zur mentalen Vervollständigung des Terzetts wird Lothar Mittag, noch in Erinnerung von seinen „Textrahmen“ im Vorjahr, aus seinem aktuellen Lyrik-Buch lesen.

Coming soon: Bélier Bleu (Singer-Songwriter aus Courchevel/ Frankreich)

 

Belier Bleu spielt schon immer Rock Musik. In zahlreichen Bands war er in der Welt unterwegs.
Da er seine Bandkollegen aber immer nur eine gewisse Zeit lang ertragen konnte (und umgekehrt),
hat er sich entschieden, dass es wohl besser ist, seine Mundharmonika und die Gitarre einzupacken und alleine weiterzuziehen.

Naja…die Schokobons dürfen nicht fehlen, denn die liebt er mindestens so sehr wie die Musik. Wenn ihr euch jetzt noch fragt, wie die Musik dieses wilden Typs so klingt, dann schließt die Augen und stellt euch vor, wie ein Kind von Bob Dylan und den Black Lips klingen würde…..oder kommt einfach vorbei und hört euch seine energetischen Songs zwischen Folk, Rock’n’Roll und
Country an, in denen er immer über das gleiche singt…..was die Liebe zu einem Mädchen einem Herz aus Glas antun kann.

 


Coming soon: FRENCH BLUE
a musical enterprise by Annelie Engstfeld and Milan Jung
Roaring Twenties.

Annelie Engstfeld am Mikrofon mit einer schier unbegrenzten vokalen Beweglichkeit und Ausdrucksvielfalt begleitet von Milan Jung, einem Gitarristen und Mundharmonikaspieler aus Prag.

Nummer-1-Hits aus den 20er, 30er und 40er Jahren in der Tradition von Ella Fitzgerald und Joe Pass.

Roaring Twenties. Lindy Hop. Roots.

 

aktuelle Informationen erhalten Sie über unseren monatlichen Newsletter, den Sie unter info@ralph-schippan.de bestellen können)