geplante Veranstaltungen

Inzwischen stehen folgende Termine für unsere Veranstaltungen in 2019 fest (Beginn der Veranstaltungen ist in der Regel 19.00):

17.01. Oliver Steller: Tucholsky
23.01. Mitsingen mit Stefan Pelzer-Florack
21.02. Oliver Steller: Robert Gernhardt (geschlossene Veranstaltung)
24.02. Andy Irvine
08.03. Sören Thies
14.03. Paula Cox & Paul Creane
22.03. Norbert Zimmer
29.03. Lesung Rainer Koch „Der Chinakracher“
11.04 Samir Kandil
25.04. Johna

05.09. Attila Vural
09./10.10. Paul O´Brien

genauere Informationen erhalten Sie über unseren monatlichen Newsletter, den Sie unter info@ralph-schippan.de bestellen können)

das laufende Jahr klingt mit der folgenden Veranstaltung aus:

14. Dezember 2018, 19:00: Workshop und Autorenlesung von JULITTA RÖSSLER

In dieser Veranstaltung stellt die Meerbuscher Psychologin ihr neuestes Buch vor:  „Gesundes Ego, starkes Ich. Kraft aus sich selbst schöpfen“ , Trias, Stuttgart 2018, 212 Seiten, 16,99 Euro.

„In uns selbst liegt die stärkste Kraft für ein gesundes Leben. Je näher wir unserem Selbst sind, desto kraftvoller können wir das Leben meistern. Es tut gut, sein Selbst zu entfalten“ , heißt es im Klappentext. 

Ein starkes und gesundes Ich muss nicht egoistisch oder gar narzisstisch sein. Vielmehr ist es die Grundlage für ein selbstbestimmtes, freudvolles Leben im Einklang mit sich selbst und seinen Mitmenschen. Doch wie schöpfe ich Kraft aus mir selbst, wie werde ich selbstbewusst und selbstsicher? – Das sind einige der zentralen Fragen in diesem Ratgeber.  Die Antwort von Julitta Rössler: wichtig ist es, selbst Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, sich von den Erwartungen von außen zu lösen und innere Kraftquellen aus einem starken Selbst heraus zu entdecken.

Julitta Rössler schreibt in einer sehr klaren Sprache. Kurze Sätze – prägnante Formulierung. Das macht es dem Leser leicht, sich mit den Inhalten vertraut zu machen. Ihre Beispiele, die aus der eigenen Coaching-Praxis stammen, schaffen einen direkten Zugang zu der Thematik. Mithin liegt hier ein Ratgeber für Jedermann vor, dem es aber keineswegs an Tiefe und Professionalität mangelt. Die Autorin hat es gut verstanden, die psychologisch- wissenschaftliche Basis des Themas „Resilienz“ so aufzubereiten, dass eine gute Umsetzung in den Alltag gelingen kann. Dieses Werk sollte vielen Menschen den Weg ebnen, ihre eigenen Kraftquellen zu mobilisieren.

Die Autorin wird  an diesem Abend nicht nur ausgewählte Passagen aus ihrem Buch lesen sondern auch eine Einführung in das von ihr in ihrer Coaching-Praxis vermittelte Thema „Resilienz“ geben.

Eintritt frei! Anmeldungen erbeten unter info@ralph-schippan.de

 

NEUE AUSSTELLUNG! 

7. Dezember 2018 – Ende Januar 2019:  „Ins Blaue gemalt“ von Susanne Reinhart-Schäfer aus Wuppertal

Vernissage:  Freitag 7.12.2018, 19- 22h
Matinee:  Sonntag 9.12. 2018,  12-15h

Begeistert von der Landschaft Norddeutschlands, der Stille und
der Weite der Ostsee, nahm sich Susanne Reinhart-Schäfer
eine längere Auszeit im Norden. In dieser Zeit entstanden unterschiedlichste Arbeiten ( Acrylbilder, Monotypien), die die Stimmung und Weite der Landschaft widerspiegeln. Dabei verwendete sie Acryl und Airbrush-Farben, arbeitete zeitweise mit Pigmenten. Die vielen kleinen Studien auf Holz und Papier sind Farbklänge oder Strukturen, erkennbar als Landschaften, Wolken und das Meer. Sensiblere Farbnuancen bestimmen die reduzierten Bilder der Monotypie.

 

Susanne Reinhart-Schäfer

– Geboren in Hamburg
– TV-Producerin
– Intensive Auseinandersetzung mit der Acryl- und Aquarell-Malerei
– Langjährige Ausbildung bei Christian von Grumbkow
– Fortbildung in Monotypie
– Weiterbildung an Akademien, und in diversen Workshops
– Malerei und kreative Arbeit mit Menschen mit Behinderung
– Durchführung von Teampaintings
– Einzel- und Gruppenausstellungen
– Lebt und arbeitet in Wuppertal

 

und weiter geht es im Jahr 2019:

17. Januar 2018: 19:00: Oliver Steller mit seinem Programm „Kurt Tucholsky“ (nur noch einzelne Restkarten!) 

Oliver Steller tritt in zwei Exklusivveranstaltungen im intimen Rahmen des „Kulturzimmer e.V.“ mit seinen Soloprogrammen „Gedichte von Goethe bis heute“ und „Tucholsky“ auf. Oliver Steller ist insbesondere im Rheinland alles andere als ein Geheimtipp und hat sich über viele Jahre eine große Fangemeinde erarbeitet. Wir zählen dazu! Uns ist kein Interpret bekannt, der einfühlsamer und musikalisch überraschender die deutschsprachige Lyrik des 19. und 20. Jahrhunderts durch zeitgemäße Vertonungen und sie verbindende biografische Texte zum Leben erweckt als er.

Sichern Sie sich frühzeitig Karten – wir können nur 25 Plätze insgesamt vergeben!
Der Preis pro Karte beträgt 35,- € incl. Getränke und Snacks werden aus Sponsorengeldern bezuschusst.
Reservierungen unter info@ralph-schippan.de. Sie werden erst verbindlich durch die Überweisung des Eintrittsgeldes auf das Konto des KULTURZIMMER e.V. IBAN DE36 3005 0110 1007 9144 41.

 

Herzliche Grüße,
Ihre und Eure
Kai Hackemann und Ralph Schippan

http://www.kultur-zimmer.de