geplante Veranstaltungen

Unsere weiteren Veranstaltungen (Beginn ist in der Regel 19.00):

 

Sonntag, 16.02.2020, 16:00 Uhr: „Terzett“
Unser neues Format bietet einen Dreiklang aus unterschiedlichen kulturellen Inspirationsquellen innerhalb einer gemeinsamen Veranstaltung. Das erste „Terzett“ werden wir erleben bei der Vernissage der Ausstellung der Essener bildende Künstlerin und Illustratorin Gaby van Emmerich. Sie lädt ein zum Schauen und Inspiriert-werden.

Der Journalist und Schriftsteller Reinhard Strüven trägt mit einer Auswahl seiner Satiren und Düsseldorfstorys zum Hören und Staunen bei und schließlich wird uns Romano Schubert, der die „Lizenz zum Tröten“ bei der Clara-Schumann-Musikschule besitzt, mit seinem Saxophon erfreuen.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

____________________________________________

Freitag, 06.03.2020, 19:00 Uhr: Søren Thies

„Von Odessa nach Paris“ erzählt die Geschichte eines Klezmermusikers, der sich aufmacht, um der Armut seines Schtetls zu entfliehen und in der Fremde sein Glück zu finden. Die Schwermut Osteuropas trifft auf französische Leichtigkeit. Das Publikum darf lachen, weinen, schmunzeln oder auch einfach nur die Augen schließen und lauschen, wie Musik etablierte Grenzen überwindet.
Søren Thies wurde in 1969 Hamburg geboren. Er studierte Völkerkunde, Musikwissenschaft und Geographie und ist heute vor allem als Solist mit Akkordeon und Stimme unterwegs. Sein Hauptinteresse gilt der Musik und Kultur der osteuropäischen und deutschen Juden. Darüber hinaus schlägt sein Herz aber auch ganz besonders für die französische Musette und die Chansons des 20. Jahrhunderts.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

_______________________________________________________________

Montag, 16.03. 2020, 19:00 Uhr: Paul & Paula
Freunde des Kulturzimmers, die die beiden irischen Musikmenschen schon einmal bei uns erlebt haben, brauchen keine weiteren Informationen. Die anderen sollten sich schnell um einen Sitzplatz bemühen. Die beiden sind einfach hinreißend!

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

________________________________________________________________
Freitag, 20.03.2020, 19:00 Uhr: „The Quiggs“

SONY DSC

Das schottisch/dänische Duo „The Quiggs“ tritt erstmalig bei uns auf (Stephen Quigg: Gesang, Gitarre, Banjo, Bodrhan und Pernille Quigg: Gesang und Gitarre).

Stephen ist ein bekannter Folksänger, der an Schottlands Westküste aufwuchs, wo Musik von Anfang an ein wichtiger Bestandteil seines Lebens war. Stephen tourte mit der Band durch ganz Europa und traf in Dänemark seine zukünftige Frau, die Sängerin/Liedermacherin Pernille (so wiederholt sich die Wikingerinvasion). Pernille wuchs in einem sehr kleinen Dorf im Osten Jütlands auf. Als junge Erwachsene zog sie auf den Spuren der Musik zuerst nach Irland und später nach Schottland, wo sich nun Liebe und Musik in perfekter Harmonie vereinigen.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

______________________________________________________________
Montag, 30.03.2020, 19:00 Uhr: Lesung Beatrice Hecht „Adieu – Ein langes Gespräch“

Béatrice Hecht-El Minshawi ist eine Schriftstellerin, die viel auf Reisen ist und überall auf der Welt den Menschen intensiv zuhört. In ihrem Buch „Adieu“ schildert sie ihr Gefühlsleben an der Seite ihres plötzlich schwer erkrankten Mannes. Sie spricht über die gemeinsamen Erinnerungen, das Abschied nehmen und wie diese Erlebnisse sie verändert haben. Es geht in den Texten voll tiefer Erfahrungen um das Leben, das Ende und das Weiterleben; kleine Trostpflaster für ein etwas Mehr an Lebensfreude.

am Klavier: Henning Neidhardt
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

__________________________________________________
Donnerstag, 23.04.2020, 19:00 Uhr: Tangoyim
Das Duo Tangoyim nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa bis hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 20er Jahre.
Mit Geige, Bratsche, Klarinette, Akkordeon und Gesang interpretiert Tangoyim traditionelle Klezmermelodien, jiddische Lieder und jiddische Tangos. Mal traurig, mal heiter, und oft mit einem Augenzwinkern erzählen die Lieder von vergangener Liebe und verlorenem Glück, vom goldenen Pfau, von fliegenden Chassidim, von der jüdischen Hochzeit und von der Emigration nach Amerika. Zwischen den Liedern runden ruhige Klezmermelodien und Tänze voller Lebensfreude das Programm ab.
Tangoyim sind: Stefanie Hölzle (Geige, Klarinette, Bratsche, Gesang) und Daniel Marsch (Akkordeon, Gesang).

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

__________________________________________________
Freitag, 08.05.2020, 19:00 Uhr: Vernissage „Toskanische Impressionen“ mit einer Lesung von Lothar Mittag aus seinem Lyrikband „Sommertag“
Ein weiteres „Terzett“ erwartet uns zum Beginn der sommerlichen Jahreszeit: Julitta Rössler und Ralph Schippan haben im vergangenen Sommer während einer Auszeit in der Toskana eine Reihe von Acrylbildern geschaffen, die sie im KulturZimmer präsentieren werden. Passend zu dieser Vernissage findet eine Weinprobe mit wunderbaren toskanischen Weinen von bei uns wenig bekannten Winzern statt. Die Sommelière Sabine Menzen, geboren in Meerbusch, die seit langem in der Toskana lebt, besucht uns zu diesem Anlass.

 

 

 

Zur mentalen Vervollständigung des Terzetts wird Lothar Mittag, noch in Erinnerung von seinen „Textrahmen“ im Vorjahr, aus seinem aktuellen Lyrik-Buch lesen.

 

 

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter info@ralph-schippan.de.

_______________________________________________________________

Vorankündigung:

10. und 11. 11.2020, 19:00 Uhr: Paul O´Brien

2021

04.03. Attila Vural

genauere Informationen erhalten Sie über unseren monatlichen Newsletter, den Sie unter info@ralph-schippan.de bestellen können)